Module

3D Druck

Additive Fertigung – 3D Druck

Zielgruppe

Auszubildende aus Metall- und Elektrotechnischen Berufen sowie alle Interessierten

Inhalte / Ziele

  • Grundlagen 3D Druck mit dem Schwerpunkt FDM
  • Aufbau und technische Funktionsweise des 3D Druckers
  • Konstruieren von Prototypen und Modellen mit SOLIDWORKS
  • Erzeugen von STL Dateien über CAD und 3D SCAN
  • Bedienung des 3D Druckers
  • Erzeugen des G-Codes über den Slicer
  • Filamenteigenschaften
  • Filamentauswahl nach Anwendungsgebieten
  • Drucken von 3D Modellen
Lehrgangsumfang: 3-5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Lehrgangsort: MEA gGmbH, Zum Alten Dessauer 1/13, 01723 Kesselsdorf
Ansprechpartner: Herr Boden

CNC-Technik

CNC Drehen und Fräsen mit Präzision

Durch die Bearbeitung mit innovativen Dreh- und Fräsmaschinen ergeben sich insbesondere bei Serienfertigungen aber auch bei Einzelteilen viele Vorteile. So können Werkstücke, die nicht manuell herstellbar sind, schnell und problemlos angefertigt werden. Moderne CNC- Dreh- und Fräsmaschinen ermöglichen es, Werkstoffe wie Stahl, Aluminium, Kunststoff, Titan und Bronze präzise zu bearbeiten. Durch modernste Computer- und Steuerungstechnik können Dreh- und Frästeile mit hoher Wiederholgenauigkeit hergestellt werden.

Unsere CNC-Leistungen im Überblick

4.003 Grundlagen der CNC-Programmierung

4.003 Grundlagen der CNC-Programmierung

Zielgruppe

Auszubildende von Metall- und Elektroberufen sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Einführung in die CNC-Technik (Steuerungsarten, Datenfluss und Regelkreis, Wegmesssysteme)
  • CNC Drehen
  • Wegbedingungen, Null- und Bezugspunkte Gewinde-, Längs-, Planschrupp-, Bohr-, Stech- und konturparalleler Schruppzyklus
  • Konturenprogrammierung, Geometrierechnerfunktion, Unterprogrammtechnik
  • Simulation am PC
  • CNC Fräsen
  • Wegbedingungen, Null- und Bezugspunkte Maschinen- und Werkstückkoordinaten; Ebenenauswahl und Anfahren der Werkzeuge
  • Kartesische Koordinaten und Polarkoordinaten, Nullpunktverschiebung Fräs und Bohrzyklen, Unterprogrammtechnik, Parameterprogrammierung
  • Simulation am PC
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 14 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


4.004 CNC-Aufbaulehrgang (Drehen)

4.004 CNC-Aufbaulehrgang (Drehen)

Zielgruppe

Auszubildende der Berufe Zerspanungsmechaniker, Werkzeugmechaniker, Industriemechaniker

Inhalte / Ziele

  • Neue Funktionen der DIN Programmierung
  • Geometrische Darstellung von Drehteilen zur Bearbeitung auf CNC-Drehmaschinen
  • Technologische Grundlagen über die Bearbeitung auf CNC-Drehmaschinen
  • Einführung in die CNC-Programmierung mit MTS-Software
  • Erläuterung der Kreisprogrammierung und der Anwendung von Drehzyklen
  • Simulation am PC
  • Übungsbeispiele: Bolzen, Kerzenständer, Schachfigur Bauer, Gewindezapfen, Keilriemenwelle
  • An diesen Übungsbeispielen wird die Programmierung nach DIN 66025 trainiert
  • Aufbau und Strukturierung von Programmen
  • Umsetzen von komplexen Zeichnungen in CNC-Programme
  • Optimieren und Editieren von Programmen
  • Leistungsüberprüfung
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 14 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


4.005 CNC Praxis Drehen

4.005 CNC Praxis Drehen

Zielgruppe

Auszubildende von Metall- und Elektroberufen sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Aufbau von CNC Drehmaschinen; Wegmesssystemen und Spannmittel
  • Werkzeugwechseleinrichtung, Null- und Bezugspunkte
  • Erläuterung der G- und M- Befehle beim CNC- Drehen
  • Erläuterung der Drehzyklen CYCLE 95 (Abspanzyklus)
  • Unterprogramme erstellen und Dateiverwaltung (Übungsbeispiel „Kerzenständer“)
  • Erläuterung der Drehzyklen CYCLE 93 und 94 (Frei- und Einstiche)
  • Arbeiten an der CNC- Drehmaschine „SPINNER TC 32“
  • Einweisung: Werkzeugvermessung, Nullpunktbestimmung
  • Erläuterungen zum Innenausdrehen (Übungsbeispiel „Gewindezapfen und Keilriemenwelle)
  • Maschine einrichten, Programmieren der Drehteile
  • Werkzugverschleiß und Arbeit mit den Werkzeugkorrekturdaten
  • Auswertung des Lehrganges
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 8 - 10 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


4.006 CNC-Aufbaulehrgang (Fräsen)

4.006 CNC-Aufbaulehrgang (Fräsen)

Zielgruppe

Auszubildende der Berufe Zerspanungsmechaniker, Werkzeugmechaniker, Industriemechaniker

Inhalte / Ziele

  • Neue Funktionen der DIN Programmierung
  • Geometrische Darstellung von Frästeilen zur Bearbeitung auf CNC-Fräsmaschinen
  • Technologische Grundlagen über die Bearbeitung auf CNC-Fräsmaschinen
  • Einführung in die CNC-Programmierung mit MTS-Software
  • Dateiverwaltung, Werkzeugtabelle, Datenübertragung
  • Simulation am PC
  • Übungsbeispiele: Einfache Platte, 8-Kantplatte, Punktlinien Gerade und Teilkreis, Konturplatte
  • An diesen Übungsbeispielen wird die Programmierung nach DIN 66025 trainiert
  • Bahnfunktionen: Rechtwinklige Koordinaten, Polarkoordinaten
  • Zyklen: Bohrzyklen, zum Fräsen von Taschen, Zapfen und Nuten, Punktemustern, SL-Zyklen
  • Umsetzen von komplexen Zeichnungen in CNC-Programme
  • Leistungsüberprüfung
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 14 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


4.043 CNC-PAL Programmierung

4.043 CNC-PAL Programmierung

Zielgruppe

Auszubildende der Berufe Zerspanungsmechaniker, Werkzeugmechaniker (Prüfungsvorbereitung)

Inhalte / Ziele

  • Bearbeitungszyklen für das Fräsverfahren (Rechtecktaschen, Kreistaschen, Zapfen- oder Nutfräszyklen, sowie verschiedene Bohr- und Konturtaschenzyklen)
  • programmieren - geübt wird an einem Leitbeispiel sowie an weiteren Übungsaufgaben
  • Bearbeitungszyklen für das Drehverfahren wie Abspan-, Bohr-, Einstich-, Freistich- und Gewindeschneidzyklen
  • programmieren - die Übung erfolgt an einem Leitbeispiel und weiteren Übungen
  • Einstieg in die Programmierung mit angetriebenen Werkzeugen und Gegenspindelbearbeitung auf der Drehmaschine mit Simulationssoftware der Firma MTS Berlin
  • Einstieg in die Programmierung der 5-Achsen-Mehrseitenbearbeitung an der Fräsmaschine mit Simulationssoftware der Firma MTS Berlin
  • Test
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 14 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


4.081 CAD/CAM: CNC-Teileprogramme mit dem Computer erstellen

4.081 CAD/CAM: CNC-Teileprogramme mit dem Computer erstellen

Zielgruppe

Auszubildende aus den Berufen Zerspanungsmechaniker und Werkzeugmechaniker

Inhalte / Ziele

  • Einführung in die Geschichte und Entwicklung der CAD/CAM Technik
  • Einführung in das TOPCAM Programm (CAM)
  • Fertigungsverfahren „Fräsen“
  • Übungen: Kranhaken und Kurvenscheibe Zeichenblatt mit Schriftfeld und Zeichnung erstellen; Werkzeuge, Schnittwerte, Technologie
  • Fräsprogramm erstellen; Rohteildefinition, Nullpunkt, Kontur- und Konstruktionselemente festlegen
  • Fertigungsverfahren „Drehen“
  • Übung: „Bolzen“ Zeichnung erstellen; Drehverfahren, Schnittwerte berechnen, Werkzeugauswahl
  • Nullpunkt bestimmen, Kontur beschreiben, Teil programmieren und simulieren Weitere Übungen zur Festigung des Ausbildungsstoffes (Kugelgriff und Aufnahmebolzen)
  • Zeichnungen nach DIN erstellen, Schriftfeld, Oberflächenangaben, Technologie, Werkzeuge
  • Praktische Umsetzung von Programmen und Herstellung von Bauteilen
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


4.082 5-Achsprogrammierung (Fräsen)

4.082 5-Achsprogrammierung (Fräsen)

Zielgruppe

Auszubildende aus den Berufen Zerspanungsmechaniker und Werkzeugmechaniker

Inhalte / Ziele

  • Einführung in das TOPCAM Programm (Fräsen 5- Achsmaschine)
  • Raumfeste Koordinatensysteme, Nullpunkte und Nullpunktverschiebung
  • Grundlagen Fertigungsverfahren „Fräsen“
  • Werkzeuge, Schnittwerte Ebenendrehung, Programmierung der Bearbeitungsflächen
  • Drehung der Ebenen mit G 16 (inkrementales Drehen in der Bearbeitungsebene)
  • Ebenenanwahl mit 3- Punkte- Definition und mit Schnittwinkeln
  • Zyklusdefinition G17, G18, G19 Geometriehauptachsen
  • Nullpunktverhalten beim Schwenken
  • Werkzeugverwaltung
  • Programmierung nach Zeichnung
  • Auswertung und Leistungseinschätzung
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


4.084 Drehen mit angetriebenen Werkzeugen

4.084 Drehen mit angetriebenen Werkzeugen

Zielgruppe

Auszubildende aus den Berufen Zerspanungsmechaniker und Werkzeugmechaniker

Inhalte / Ziele

  • Einführung und Übersicht der Funktionalität
  • Grundlagen der CNC-Bearbeitung – Drehen (Werkzeuge, Schnittwerte, Technologie)
  • Bedeutung der Geometriehauptachsen in Abhängigkeit der Bearbeitungsebene
  • Geometrieebenen G 17, G 18, G 19
  • Grafische Simulation der Übungen: Schachfigur „Turm“, Nutkreuz, Sechseck, Ventil Fräsen on Konturen auf einer Kegelfläche Einführung in die Gegenspindelbearbeitung
  • Anwenden der Gewinde-, Einstich- und Freistichzyklen
  • Anwendung der Bohr- und Fräszyklen
  • Übung Kugelbolzen (Erstellen der Technologie und Auswahl der Werkzeuge, Programmieren des Teils)
  • Sichern von Programmdaten
  • Übungen an CNC Maschinen und Zusammenfassung
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 14 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download

Elektrotechnik/Elektronik

Alle Module der Elektrotechnik / Elektronik finden in verschiedenen Zeiteinheiten entsprechend der Anforderungen des Berufes oder nach Kundenwunsch statt.

1.003 Digitaltechnik

1.003 Digitaltechnik

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker, Mechatroniker, Industrieelektriker, Elektroanlagenmonteur

Inhalte / Ziele

  • Unterschiede zwischen analogen und digitalen Geräten und Schaltungen
  • Zahlensysteme: dezimal, hexadezimal und binär – kennenlernen und ineinander umwandeln
  • Logische Verknüpfungen (AND, OR, NAND, NOR, NOT etc.)
  • Schaltungssynthese digitaler Baugruppen
  • Minimierung digitaler Schaltungen mit Schaltalgebra und KV-Diagramm
  • Flip Flops, Zähler, Decoder, Schieberegister
  • Impulsgeber, Impulsformer, Kippstufen; Multiplexer, Demultiplexer
  • Schaltkreisfamilien TTL, CMOS; Digitale Signale messen und prüfen
  • Digitalschaltungen aufbauen, vereinfachen und Fehler darin lokalisieren und beheben
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 14 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


1.005 Elektrische Messtechnik (Drehen)

1.005 Elektrische Messtechnik

Zielgruppe

Auszubildende aus allen Elektro-, Metallberufen und Berufen der Kunststofftechnik

Inhalte / Ziele

  • Unterschiede zwischen Messen und Prüfen
  • Unterteilung der Messgeräte (analoge, digitale, quasianaloge); Symbole auf Messgeräten
  • Arten von Messwerken (Drehspul-, Dreheisen., Elektrodynamisches-, Bimetall- u.a.)
  • Messwerke
  • Auswahl von Messgeräten nach Art der zu messenden Größen
  • Messfehler (Arten von Messfehlern, Fehlerberechnungen, Klasseneinteilung)
  • Kennlinienaufnahme von elektrischen Bauelementen; Messschaltungen aufbauen
  • Messen mit dem Oszilloskop (Frequenz und Phasenverschiebung)
  • Frequenzmessung mit Counter
  • Die Größen U, I, R, P, und f messtechnisch ermitteln sowie Kennlinien aufnahmen
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


1.007 Bauelemente der Elektrotechnik und Elektronik I

1.007 Bauelemente der Elektrotechnik und Elektronik I

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker, Mechatroniker, Industrieelektriker, Elektroanlagenmonteur

Inhalte / Ziele

  • Elektrische und elektronische Bauelemente und deren Schaltzeichen, Funktion, Kennlinien, Kennwerte und Einsatzbereiche
  • Wertangaben, Farb- und Ziffernkodierungen, Toleranzen
  • Grundschaltungen – Widerstand und Relais HL – Diode, Z – Diode und Spannungsregler
  • IC Kondensator und Spule
  • Leuchtdioden und Fotowiderstand
  • Transistor als Schalter und Verstärker
  • Integrierte Schaltkreise (IC´s)
  • Analoge und digitale Standardbausteine
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


1.008 Elektrotechnik für Mechaniker (Elektrotechnisch unterwiesene Person)

1.008 Elektrotechnik für Mechaniker (Elektrotechnisch unterwiesene Person)

Zielgruppe

Auszubildende aller gewerblich- technischen Metallberufe und Verfahrensmechaniker

Inhalte / Ziele

  • Rechtliche Verantwortung von elektrotechnisch unterwiesenen Personen hinsichtlich der Arbeitssicherheit für das Betreten und Arbeiten in abgeschlossenen elektrischen Anlagen
  • Betriebssicherheitsverordnung, TRBS Bestellung zur elektrotechnisch unterwiesenen Person (EUP)
  • Unfallverhütungsvorschriften DGUV V1 (BGV A1) und DGUV V3 (BGV A3), DIN VDE 0105 Teil 100 Zulässige Tätigkeiten der elektrotechnisch unterwiesenen Person
  • Grundlagen der Elektrotechnik (Schaltzeichen in der Elektrotechnik; Strom und Spannungsformen)
  • Verbindungstechniken (Löten von Drähten und Drahtgittermodellen)
  • Grundgrößen - Spannung, Strom, Widerstand und Leistung
  • Schutz vor Gefahren des elektrischen Stromes (5 Sicherheitsregeln)
  • Schutzmaßnahmen und persönliche Schutzausrüstungen nach DIN VDE 0100
  • Sicherheitsgerechtes Verhalten bei Fehlern und Unfällen
  • Erste- Hilfe- Maßnahmen bei Unfällen im Bereich der Elektrotechnik
  • Prüfung
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


1.011 Bauelemente der Elektrotechnik und Elektronik II

1.011 Bauelemente der Elektrotechnik und Elektronik II

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker, Mechatroniker, Industrieelektriker, Elektroanlagenmonteur

Inhalte / Ziele

  • Herausbildung berufsrelevanter Schlüsselkompetenzen - Projektausbildung
  • Planung eines Projektes mit bereits bekannten Bauteilen (Modul 1.007)
  • Bildung eines Teams und Aufteilung in Projektgruppen bzw. Projektteilnehmer
  • Beschaffung und Informationen zu Bauelementen und Schaltungen (Bücher, Kataloge, Internet)
  • Elektronischer Schaltungsentwurf auf ein Stecksystem aufbauen und zum Funktionieren bringen
  • Das Leiterplattenlayout mit Hilfe des CAD Progr. EAGLE entwerfen u. fotolithographisch herstellen
  • Bestückung der Leiterplatte mit elektronischen Bauteilen
  • Herstellung der mechanischen Bauteile und Zusammenbau aller Komponenten
  • Inbetriebnahme der Projektarbeit und Erstellung einer Dokumentation
  • Präsentation der Projekte (PowerPoint) mit anschließender Diskussion und Bewertung
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


1.015 Gerätetechnik - VPS

1.015 Gerätetechnik - VPS

Zielgruppe

Auszubildende – Mechatroniker, Industrieelektriker, Elektroniker, Elektroanlagenmonteur

Inhalte / Ziele

  • Bauelemente und Klemmenbezeichnungen, Steuerteil, Leistungsteil, Bedienteil
  • Zurichten und Konfektionieren von Leitungen
  • Lesen u. Anfertigen von Stromlaufplänen, Schaltplänen, Geräteverdrahtungsplänen, Klemmplänen
  • Bauelemente und Baugruppen durch Frei-, Bund- und Kanalverdrahtung verbinden
  • Planung , Aufbau, Inbetriebnahme und Test verbindungsprogrammierter Schütz- und Motorsteuerungen inklusive Inbetriebnahme und Fehlersuche
  • Motorschaltungen im Tippbetrieb und mit Selbsthaltung realisieren
  • Stern- Dreieck- Schaltungen mit oder ohne Drehrichtungsumkehr herstellen und in Betrieb nehmen
Lehrgangsumfang: 20 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 14 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


1.016 Installationstechnik

1.016 Installationstechnik

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker, Mechatroniker, Industrieelektriker, Elektroanlagenmonteur

Inhalte / Ziele

  • Energieerzeugung, rationelle Energieverwendung, Netze, Kabel, Leitungen
  • Verlegearten, Werkzeuge, Sicherheitsregeln, Schutzmaßnahmen
  • Leitungsverlegung im Wohnbereich, Grundschaltungen der Installation
  • Installationsplan, Stromlaufplan, Ausschaltung, Serienschaltung, Schalten v. mehreren Schaltstellen
  • Sicherungen, Automaten, Potenzialausgleich , Fehlerstromschutz, Wechselschaltungen, Steckdosen
  • Anschlussbedingungen im Badbereich, Grundschaltungen kombinieren, Stromstoß- und Treppenhausschaltung, Hausanschluss, Verteiler
  • Fehlersuche im spannungsfreien Zustand
  • Praktische Übungen zur Festigung und Vertiefung; Abschlusskontrolle
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


1.019 Elektrische Schutzmaßnahmenk

1.019 Elektrische Schutzmaßnahmen

Zielgruppe

Auszubildende – IT-Berufe, Elektroniker, Mechatroniker, Industrieelektriker, Elektroanlagenmonteur, Industriemechaniker

Inhalte / Ziele

  • Gefahren und Auswirkungen des elektrischen Stromes
  • Sicherheitsvorschriften und Sicherheitsregeln nach DGUV-V3
  • Grundlagen Schutzmaßnahmen nach DIN VDE 100, Teil 410
  • Anforderungen an die Messgeräte nach DIN VDE 413
  • elektrische Anlagenprüfung nach DIN VDE 0100-600
  • Isolationswiderstand, Schutzleiterwiderstand, Schleifenimpedanz und
  • RCD-Prüfung
  • Anfertigen von Prüfprotokollen nach DIN VDE 0100 (Anlagenprüfung)
  • Messübungen an Prüfungsschaltschränken
  • „Prüfung ortsveränderlicher Geräte“ nach DIN VDE 0701-702
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 10 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


1.021 Sensortechnik

1.021 Sensortechnik

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker, Mechatroniker, Industrieelektriker, Elektroanlagenmonteur

Inhalte / Ziele

  • Unterteilung von Sensoren, Signalarten von Sensoren, Aufbau von Sensoren
  • Wichtige Eigenschaften von Sensoren
  • Anschlussmethoden von binären Sensoren
  • Logische Verknüpfung von Sensoren (Reihen- und Parallelschaltung)
  • Drahtbruchsicherheit bei Sensoren
  • Funktion, Einsatzmöglichkeiten sowie Vor- und Nachteile von einer Vielzahl unterschiedlicher Sensoren
  • Anschlussmethoden von analog Sensoren
  • Analoge Sensoren ohne und mit Messverstärker
  • Messumformer
  • Eigenschaften und Arbeitsweise von Widerstandssensoren der Pt-Baureihe und Thermoelement
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 6 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


1.022 Herstellen gedruckter Schaltungen

1.022 Herstellen gedruckter Schaltungen

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker, Mechatroniker, Industrieelektriker, Mikrotechnologen

Inhalte / Ziele

  • Was ist eine gedruckte Schaltung?
  • Vor- und Nachteile verschiedener Leiterplattentypen und Leiterplattentechnologien
  • Einführung in die Handhabung von Lochstreifenleiterplatten
  • Layout der Schaltung für Lochstreifenleiterplatte entwerfen
  • Schaltung Bestücken – Inbetriebnahme und Fehlersuche
  • Einführung in die fotolithografische Methode
  • Aufbauen einer Schaltung mittels Fotolithografie und Ätztechnik
  • Layout für Leiterplatte mit CAD- Programm EAGLE entwerfen
  • Fotolithografie und Ätzen, Bohren
  • Realisierung eines kleinen Projektes mit anschließender Präsentation
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


1.030 Basisfertigkeiten der Elektrotechnik/ Elektronik

1.030 Basisfertigkeiten der Elektrotechnik/ Elektronik

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker, Mechatroniker, Industrieelektriker, Elektroanlagenmonteur

Inhalte / Ziele

  • Aufbau und Einrichten des Arbeitsplatzes (Material, Werkzeug, Geräte)
  • Schaltzeichen in der Elektrotechnik/ Elektronik
  • Verbindungstechniken (Löten von Drähten und Drahtgittermodellen)
  • Grundgrößen- Spannung und Strom, Widerstand und Leistung
  • Schutz vor den Gefahren des elektrischen Stromes (5 Sicherheitsregeln)
  • Strom und Spannungsformen (Experimente mit Lampen und LED)
  • Verbindungstechniken – Quetschen, Crimpen, Ösen biegen Löten von Steckerleisten mit starren und flexiblen Kabel
  • Knotensatz, Maschensatz, Stromteilerregel, Spannungsteilerregel
  • Reihenschaltung, Parallelschaltung und gemischte Schaltung von Verbrauchern
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 -16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


6.001 Elektrische Maschinen und Antriebe

6.001 Elektrische Maschinen und Antriebe

Zielgruppe

Auszubildende aus den Berufen der Elektrotechnik, Elektronik und Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • ruhende elektrische Maschinen (Transformatoren), Arten, Aufbau, Funktionsweise, Typenschild
  • Betriebsfälle (Lehrlauf, Nennbetrieb, Kurzschluss, Einschaltmoment)
  • Messungen und Experimente mit dem Transformator
  • Gleichstrommotor: Arten, Eigenschaften, Anwendungen, Auswahlkriterien, Belastungskennlinien
  • Experiment: Drehzahl und Drehrichtung am Gleichstrommotor beeinflussen
  • Wechselstrommotor: Arten, Eigenschaften, Anwendungen, Auswahlkriterien, Belastungskennlinien
  • Experiment: Stellen von Drehzahl, Drehrichtung u. Drehmoment an Gleich- u. Wechselstrommotoren
  • Pulsbreitensteuerung und Phasenanschnittsteuerung oder Schwingungspaketsteuerung und Frequenzumrichter
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 -16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


2.011 Elektrische Regelungstechnik

2.011 Elektrische Regelungstechnik

Zielgruppe

Auszubildende aus den Berufen der Elektrotechnik und Elektronik

Inhalte / Ziele

  • Unterschied zwischen Steuern und Regeln (Beispiel: Helligkeitssteuerung u. Spannungsregelung)
  • Zweipunktregler- Aufbau und Einsatz
  • Messung der Verzögerung und der Totzeit; Regelverhalten und Sprungantwort
  • P- Regler mit OPV aufbauen und Verhalten mit Oszilloskop und Funktionsgenerator parametrieren
  • I- Regler mit OPV aufbauen und Verhalten mit Oszilloskop und Funktionsgenerator parametrieren
  • D- Regler mit OPV aufbauen und Verhalten mit Oszilloskop und Funktionsgenerator parametrieren
  • Aufbau von PI- Reglern, PD- Reglern, PID- Reglern (Sprungantwort aufnehmen)
  • Auswahl von Reglern nach Anforderungen
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 -16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download

Fit ins Berufsleben

Zielgruppe

Angehende Auszubildende und Lehrlinge, die unmittelbar vor dem Ausbildungsbeginn ihre MINT-Kenntnisse auffrischen möchten.

MEA macht Ihre Azubis fit für die Ausbildung

Mit unserem Angebot „Fit ins Berufsleben“ greifen wir wichtige Themen auf, die den Start ins Berufsleben erleichtern sollen. In diesem Vorkurs können Schüler und Auszubildende Ihre Kenntnisse, in den für die Ausbildung besonders wichtigen MINT-Fächern auffrischen. Trainiert werden speziell die Fächer Mathematik, Physik und Informatik sowie berufsbezogene Technik. Erfahrene Dozenten vermitteln kompaktes Fachwissen in Lehrvorträgen sowie in Form von Einzel- oder Gruppenübungen, in Kurzvorträgen und Diskussionen. Individuelle Förderung und Unterstützung für die Auszubildenden steht für uns dabei an erster Stelle.

Weiterhin ist es das Ziel, die soziale, persönliche und methodische Kompetenz der Teilnehmer zu optimieren, um so einen erfolgreichen Start in die Berufsausbildung zu ermöglichen.

Dauer: 5 Tage
Zeitraum: August und September
Lehrgangskosten: 250,00€
Lehrgangsort: MEA gGmbH, Zum Alten Dessauer 1/13, 01723 Kesselsdorf
Alternativ: Live-Online-Training über Goto Meeting

Fluidtechnik

Alle Module der Steuerungstechnik finden in verschiedenen Zeiteinheiten statt, entsprechend der Anforderung des Berufs oder nach Kundenwunsch.

2.001 Elektrohydraulik

2.001 Elektrohydraulik

Zielgruppe

Auszubildende aller Metall- und Elektroberufe sowie Verfahrensmechaniker

Inhalte / Ziele

  • Gliederung einer elektrohydraulischen Anlage
  • Schaltzeichen und Symbole elektrisch und hydraulisch
  • Messgeräte, Gerätekombinationen
  • Vorgehensweise beim Aufbau einer elektrohydraulischen Anlage
  • Hydraulischer Schaltplan; Elektrischer Schaltplan
  • Messungen an der elektrohydraulischen Anlage
  • Schaltungs- und Funktionsanalyse eines gegebenen Stromlaufplanes
  • Ansteuerung von verschiedenen Antriebsgliedern (Differenzialzylinder, Hydromotor)
  • Erstellen und Testen von elektrohydraulischen Schaltungen im PC- Simulationsprogramm
  • Logische Verknüpfungsglieder
  • Signalspeicherung (hydraulischer und elektrischer Teil)
  • Ablaufsteuerung mit Automatikbetrieb
  • Störungsanalyse (Fehlererkennung, Fehleranalyse Fehlerbeseitigung, Fehlerdokumentation)
  • Entwicklung und Darstellung von Weg- Schritt Diagrammen, Funktionsplänen und Grafcet
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 10 - 12 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


2.002 Elektropneumatik

2.002 Elektropneumatik

Zielgruppe

Auszubildende aller Metall- und Elektroberufe sowie Verfahrensmechaniker

Inhalte / Ziele

  • Allgemeine Einführung, Wiederholung Elektrosicherheit
  • Unterscheidungsmerkmale für Steuerungen, Steuerkette, Signaleingabe und Signalverarbeitung
  • Aufbau und Entwicklung eines Klemmenplans
  • Berührungslose Signalgeber (Sensoren mit versch. Funktionsprinzipien)
  • Anschluss von Sensoren und Einbindung in Schaltung
  • Entwicklung, Aufbau und Inbetriebnahme einer Ablaufsteuerung
  • Entwicklung und Darstellung von Weg- Schritt Diagrammen, Funktionsplänen und Grafcet
  • Schaltungs- und Funktionsanalyse eines gegebenen Stromlaufplanes
  • Einarbeitung in die „Automation Studio“- Software zur Entwicklung und Simulation von elektropneumatischen Steuerungen
  • Entwicklung, Aufbau und Inbetriebnahme von Sicherheitssteuerungen
  • Störungsanalyse, Strategie der systematischen Fehlersuche, typische Fehlerursachen
  • Abschlusstest- allgemeine Grundlagen, Schaltungsentwicklung, Schaltungsaufbau und Grafcet
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 -17 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


2.003 Hydraulik

2.003 Hydraulik

Zielgruppe

Auszubildende aller Metall- und Elektroberufe sowie Verfahrensmechaniker

Inhalte / Ziele

  • Allgemeine Einführung, Physikalische Grundlagen
  • Druck, Kraft, Fläche, Volumenstrom
  • Hydraulische Schaltzeichen und Symbole
  • Konstantpumpen und Motoren; Verstellpumpen und Motoren
  • Aufbau und Funktionsweise, Wegeventile, Druckventile, Stromventile, Sperrventile
  • Hydraulischer Schaltplan; Funktionsdiagramm
  • Volumenstrom Berechnung und Messung im Versuch
  • Druck- Volumenkennlinie Berechnung und Messung im Versuch
  • Durchflusswiderstände Ermittlung im Versuch
  • Erstellen und Testen von Schaltplänen im PC- Simulationsprogramm
  • Druckflüssigkeiten; Filter- Arten und Aufbau; Schläuche, Rohre und Verbindungen
  • Verschiedene Versuche: (z.B. Anwendung von 4/3 Wegeventil und entsperrbaren Rückschlagventilen)
  • Störungsanalyse (Fehlererkennung, Fehleranalyse Fehlerbeseitigung, Fehlerdokumentation)
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 10 -12 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


2.004 Pneumatik

2.004 Pneumatik

Zielgruppe

Auszubildende aller Metall- und Elektroberufe sowie Verfahrensmechaniker

Inhalte / Ziele

  • Allgemeine Einführung in die Drucklufttechnik
  • Drucklufterzeugung
  • Druckluftverteilung
  • Bauelemente der Pneumatik
  • Arbeitselemente
  • Steuerelemente
  • Pneumatische Steuerungstechnik
  • Aufbau eines pneumatischen Schaltplanes
  • Entwicklung von pneumatischen Schaltplänen am PC (Automation Studio)
  • praktischer Schaltungsaufbau auf Übungstafeln
  • Erstellen von Funktionsdiagrammen, Grafcet
  • Aufbau von Steuerungsbeispielen aus der betrieblichen Praxis (10 Versuche)
  • Störungsanalyse (Fehlererkennung, Fehleranalyse Fehlerbeseitigung, Fehlerdokumentation)
  • Ausbildung an Baugruppen der Firma Bosch- Rexroth
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 -16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download

Führerscheine

Alle Module der technischen Kommunikation finden in verschiedenen Zeiteinheiten statt, entsprechend der Anforderung des Berufs oder nach Kundenwunsch.

6.019 Ausbildung zum/zur Kranführer:in

Zielgruppe

Auszubildende aus Metall- und Elektrotechnischen Berufen sowie Verfahrensmechaniker

Inhalte / Ziele

  • Gesetzliche Vorschriften der BG, Verantwortung
  • Unfall- Statistik – rechtzeitiges Erkennen von Gefahren
  • Physikalische Grundbegriffe wie Hebelgesetz, Standsicherheit
  • Schwerpunktlage und freier Fall, Sicherheitseinrichtungen und Bremsverhalten,
  • tägliche Einsatzprüfung vor Arbeitsaufnahme, Pflege und Wartungsarbeiten
  • Anschlagen von Lasten, Handzeichen, Tragmittel, Anschlagmittel, Lastaufnahmemittel
  • Inbetriebnahme des Kranes, Einsatzprüfung,
  • richtige Auswahl von Anschlag- Trag- und Lastaufnahmemittel und deren Prüfung
  • Lotgerechtes Anschlagen von Lasten, Anheben und Absetzen von Lasten
  • Sicherheitseinrichtungen - Notschalter
  • Abschluss: theoretische und praktische Prüfung
Lehrgangsumfang: 2 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Lehrgangsort: MEA gGmbH sowie Praxiswerkstatt im Gewerbegebiet Kesselsdorf
Einsatzvoraussetzungen: Mindestalter 18 Jahre; gesundheitliche Eignung; abgeschlossene Ausbildung und Prüfung; Beauftragung durch den Unternehmer
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download

Industrierobotik

Basisschulung Industrieroboter Kawasaki RS03 und RS05L und Stäubli TX2-60

Zielgruppe

Auszubildende aus Metall- und Elektrotechnischen Berufen sowie alle Interessierten

Inhalte / Ziele

Allgemeines zur Industrierobotik und Sicherheit

  • Sicherer Umgang mit Robotertechnik gem. ISO 10218
  • Arbeitsschutzbestimmungen
  • Aufbau und Ausrüstung einer Robotersicherheitszelle
  • Hinweise zur Installation und Inbetriebnahme
  • Regeln für Umgang mit dem Roboter
  • Notausfunktion und Notausverhalten
  • Schnittstellen (RS232, Profibus, Profinet)
  • Geschwindigkeiten im Hand- und Automatikbetrieb
  • Referenzwerte der X-, Y- und Z-Achsen
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Lehrgangsort: MEA gGmbH, Zum Alten Dessauer 13, 01723 Kesselsdorf
Ihr Ansprechpartner: Herr Boden

Robotersysteme

  • Typen, Aufbau und Struktur
  • Kinematischer Aufbau (Knickarm, Scara, Portal, Zusatzachsen)
  • Steuerung (PC, Maschinensteuerung)
  • Werkzeuge / Tools

Koordinatensysteme Roboter

  • Verfahrensmöglichkeiten (Tool, Base)
  • Bewegungsmöglichkeiten (Linear, Joint, Circle)

6-Achs-Industrieroboter, Kawasaki RS03 & RS05L & Stäubli TX2-60

  • Bedienung und Programmierung (Touch Pendant)
  • Parameterdefinition (Accuracy, Speed, Timer)
  • Vermessen von Werkzeugen (4-Punkt-Methode, Eingabe von Herstellerangaben
  • Tool-Center-Point)
  • Datensicherung
  • Simulationssoftware K-Roset
  • SRS – Stäubli Robotics Suite
  • Einweisung in Bedienung und Programmierung des TX2-60

Programmierung Industrieroboter

  • Einfache Greifaufgaben mit Touch Pendant
  • Online- und Offline-Programmierung

Kunststofftechnik

Alle Module der Kunststofftechnik finden in verschiedenen Zeiteinheiten statt, entsprechend der Anforderung des Berufs oder nach Kundenwunsch.

4.037 Fügen von Kunststoffen

Zielgruppe

Auszubildende – Verfahrensmechaniker für Kunststoff und Kautschuktechnik

Inhalte / Ziele

  • Theoretische Grundlagen zu Kunststoffschweiß- und Umformverfahren
  • Übung 1 Pendelschweißen als Warmgasfächelschweißen gerade und geschweifte Schweißraupen auf PVC (Auftragsschweißraupe)
  • Übung 2 Unterbrochenes Schweißen (gerade angesetzte Schweißraupen auf PVC)
  • Übung 3 V- Naht und Doppelkehlnaht
  • Übung 4 Stumpfschweißen
  • Übung 5 Abkantschweißen (Fertigung einer Kiste aus PVC)
  • Übung 6 Warmformen von PVC- Rohr (Rohrwinkel aus PVC fügen)
  • Übung 7 Biegen von PVC- Rohr (Börteln, Muffen und Fügen)
  • Übung 8 Ziehschweißen mit PVC Schweißdraht
  • Übung 9 Heizelementschweißen und Abkantschweißen mit Schweißspiegel
  • Leistungskontrolle

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 6 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

4.038 Bearbeiten von Kunststoffhalbzeugen

Zielgruppe

Auszubildende Verfahrensmechaniker/in, vorzugsweise in der Fachrichtung Kunststofftechnik

Inhalte / Ziele

  • Theoretische Grundlagen zur Unterscheidung und Zuordnung von Kunststoffen
  • Bearbeiten von Kunststoffhalbzeugen (Flächen und Formen an Halbzeugen eben, winklig und parallel auf Maß feilen, Halbzeuge durch Sägen und Schneiden trennen, Bohrungen in Halbzeugen herstellen)
  • Fügen und Umformen von Bauteilen insbesondere von Kunststoffhalbzeugen (Verschrauben, Verstiften, Fügen durch Warmgas- und Heizelementschweißen)
  • Halbzeuge und Formteile durch Kleben verbinden
  • Rohre und Tafeln durch Biegen kalt und warm umformen
  • werkstoffgerechte Montage von Kunststoffbauteilen
  • Inbetriebnahme ausgewählter Maschinen, Geräte oder Anlagen (Drehmaschine, Fräsmaschine)
  • Festigen der erworbenen Fertigkeiten an komplexen Werkstücken (Hubtisch, Kanne, Trichter)
  • Anwendung von Maßnahmen zur Einhaltung des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 14 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Metalltechnik

Alle Module der Metalltechnik finden in verschiedenen Zeiteinheiten statt, entsprechend der Anforderung des Berufs oder nach Kundenwunsch.

4.010 Rohrmontage und Rohrverbindungen

4.010 Rohrmontage und Rohrverbindungen

Zielgruppe

Auszubildende aller Metallberufe, Verfahrensmechaniker und Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Theoretische Grundlagen der Rohrmontage
  • Wiederholung aus Stoffgebieten von Pneumatik und Hydraulik - Auswahl von Rohren
  • Schlauchleitungen und Rohrleitungen - Eigenschaften, Verlegrichtlinien, Schneidringmontage
  • Berechnungen zur Strömungsgeschwindigkeit, Durchflussmenge, Kolbengeschwindigkeiten
  • Gestreckte Längen berechnen für Rohrbögen nach Zeichnung
  • Montageübung 1: Rohrsystem Ø 8mm nach Zeichnung montieren
  • Montageübung 2: Rohrsystem ½ Zoll nach Zeichnung montieren (Gewinde mit Scheidkluppe schneiden)
  • Montageübung 3: Kupferrohrsystem (Cu-Rohr Ø 15mm) nach Werkstattskizze fertigen (Weich- und Hartlöten – Verwendet wird ein Widerstandlötgerät)
  • Montageübung 4: Zwei Kupferrohrbaugruppen montieren, anschließen (nach Muster und Stückliste)
  • Montageübung 5: Rohrsystem Ø 8mm nach Zeichnung und Vorgabezeit montieren (wird bewertet)
  • Arbeitsschutzhinweise zu den einzelnen Fertigungsverfahren

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 6 - 8 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ihr Ansprechpartner Herr Boden

4.011 Maschinelles Spanen

4.011 Maschinelles Spanen

Zielgruppe

Auszubildende von Metall- und Elektroberufen sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Theoretische Grundlagen: Umdrehungsfrequenz, Vorschub, Schnitttiefe, Kühlschmierstoffe
  • Umgang mit technischen Unterlagen (Tabellenbuch); Lesen von technischen Zeichnungen
  • Erstellung eines Arbeitsplanes; Ermitteln und Erstellen von Maschinenwerten
  • Werkstücke mit unterschiedlichen Drehmeißeln durch Quer- Plandrehen u. Längs- Runddrehen herstellen
  • Übung 1: Drehübung – Stufenwelle und Drehübung – Passmaße außen
  • Übung 2: Drehübung – Senklot (Kegel drehen, Innen und Außengewinde)
  • Übung 3: Drehübung – Bolzen mit Bohrung (außen Passmaße und Innenbohrung ausdrehen)
  • Werkstücke mit unterschiedlichen Fräsern durch Stirn- Umfangs- Planfräsen im Gegenlauf herstellen
  • Übung 4: Fräsübung – Tasche (Kantentaster verwenden) und Spannpratze
  • Übung 5: Fräsübungen – Würfel, Kreuznut und Lagerbock
  • Übung 6: Fräsübung - Parallelschraubzwinge
  • Instandhalten, Warten und Pflegen von Maschinen, Werkzeugen und Messmitteln

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 15 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 8 - 10 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

4.014 Wartung und Instandhaltung

4.014 Wartung und Instandhaltung

Zielgruppe

Auszubildende aller Metall- und Elektroberufe sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Begriffsdefinition (Wartung, Inspektion, Instandsetzung, Verschleiß, Korrosion, Ermüdung, Alterung)
  • Auswirkungen von Störungen an Maschinensystemen; Instandhaltungsstrategien
  • Instandhaltung mechanischer Baueinheiten (Maschinengestell, Führung, Lager, Getriebe, Kupplung)
  • Lesen von Einzelteil- Gruppen- und Gesamtzeichnungen
  • Wartungskosten, Maschinenausfall, Montagekosten
  • Schmierstoffe: Arten, Kennzeichnung, Viskosität
  • Instandhaltungsarbeiten: Riemengetriebe, Kettengetriebe, Zahnradgetriebe, Kupplungen
  • Grenzmaße, Abmaße und Toleranzen
  • Erarbeitung eines Wartungs- und Schmierplanes (Dreh- Fräs- und Bohrmaschinen)
  • Montage und Demontage von Lagern
  • Betriebsorganisation: Planung der Wartung und Instandsetzung
  • Grundlagen des Qualitätsmanagement ISO 9002

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

4.030 Trennen und Umformen

4.030 Trennen und Umformen

Zielgruppe

Auszubildende aller Metall- und Elektroberufe sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Theoretische Grundlagen zum Trennen und Umformen
  • Übungen mit Meisel, Trennstemmer, Nutstemmer etc.
  • Trennendes Meißeln (Blech 2mm dick) an der Umrisslinie
  • Biegeübungen: Z-Profil, Hutschelle, Rohrschelle, Gelenkband
  • Rohrsegmente biegen mit Hand und Biegevorrichtung
  • Herstellen einer Kette komplett (5 Glieder, Schleife, Öse)
  • Blechbearbeitung - Herstellung von Abwicklungen und gestreckte Länge ausrechnen
  • Ausbördelungen herstellen - Berechnungen der Vorarbeitsmaße
  • Erarbeitung von Abwicklungen für Kegelstumpf und Doppelkniestück (Papierschablone)
  • Blechtreibarbeiten: Blech treiben in S-Form und Schale
  • Falzverbindung herstellen (Falzblech)
  • Übung: Autogenes Trennen mit Acetylen-Sauerstoff-Flamme und Plasma-Brennschneiden

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

4.033 Fügen - Gasschweißen

4.033 Fügen - Gasschweißen

Zielgruppe

Auszubildende aller Metall- und Elektroberufe sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Gase und deren Eigenschaften, Aufbau und Flammeneinstellung der Acetylen-Sauerstoffflamme
  • Bedienung und Handhabung eines Schweiß- oder Schneidbrenners
  • Bestimmung von Schweißnahtfehlern und ihre Uhrsachen, Unfall- und Schadensverhütungsmaßnahmen
  • Einweisung am Arbeitsplatz (alle Übungen werden an Blechen von 1 - 3 mm durchgeführt)
  • Auftragsschweißen, Schweißübung I-Naht (PA Wanne und PF steigend)
  • Übung Eck-Naht (PB horizontal und PF steigend)
  • Übung Kehlnaht (PB horizontal), Übung Bördelnaht (PA Wanne)
  • Hartlöten
  • Brennschneidübungen
  • Einweisung ins Plasmabrennschneiden
  • Leistungskontrolle: I-Naht PA (Wanne), Ecknaht PB (horizontal), Kehlnaht PB (horizontal)

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 5 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

4.036 Wärmebehandlung von Stahl

4.036 Wärmebehandlung von Stahl

Zielgruppe

Auszubildende aller Metallberufe, vornehmlich Werkzeugmechaniker/in und Werkstoffprüfer/in

Inhalte / Ziele

  • Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten zur Wärmebehandlung
  • Härten, Anlassen und Vergüten als Arbeitstechnik
  • Härten von Stählen in Abhängigkeit vom Kohlenstoffgehalt
  • Gefügeumwandlung beim Härtevorgang (Eisen- Kohlenstoff- Diagramm)
  • Wahl des Abschreckmittels (Härtefehler, Härterisse, Härteverzug)
  • Einfluss der Legierungsbestandteile auf die Härtbarkeit von Stahl
  • Stahlsorten und ihre Härtbarkeit
  • Unterscheidung der Stähle nach der Feil- und Funkenprobe
  • Biegeprobe von 2 Stahlsorten mit anschließendem Normalglühen
  • Schmieden eines Körners, Trennstemmers und eines Flachmeißels
  • Mit allen drei Werkzeugen erfolgt eine Wärmebehandlung mit anschließender Härteprüfung
  • Einsatzhärten von verschiedenen Bauelementen

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 4 - 6 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

4.044 Fügen von Bauteilen

4.044 Fügen von Bauteilen

Zielgruppe

Auszubildende aller Metall- und Elektroberufe sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Theoretische Grundlagen: Fügeverfahren
  • Stoffschlüssiges Fügen; Formschlüssiges Fügen; Kraftschlüssiges Fügen
  • Übung 1: Schraubenverbindungen
  • Übung 2: Nietverbindungen (Überlappungs- und Laschennietung, Blindnietverbindung)
  • Übung 3: Press- und Schnappverbindung
  • Übung 4: Stiftverbindungen
  • Übung 5: Klebeverbindungen
  • Übung 6: Lötverbindungen (Widerstandslöten, Weichlöten, Flammenlöten)
  • Übung 7: Punktschweißen
  • Übung 8: Bolzenschweißen
  • Arbeitsschutzhinweise zu den einzelnen Fügeverfahren

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

4.047 Messtechnik Metall

4.047 Messtechnik Metall

Zielgruppe

Auszubildende aller Metall- und Elektroberufe sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Grundbegriffe der Messtechnik – Prüfen, Messen, Lehren
  • Angaben zu Messgeräten- Messgröße, Messwerte, Skalenwert, Toleranzen
  • Messfehler- Fehlerquellen (Messgegenstand, Messgerät und Prüfer
  • Längenprüfmittel- Messschieber, Bügelmessschraube, Messuhr
  • Ursachen und Arten von Messabweichungen
  • Oberflächenprüfung
  • ISO- System für Grenzmaße und Passungen
  • Grenzmaße, Abmaße und Toleranzen
  • Spiel-, Übergangs- und Übermaßpassung
  • Passungssysteme und deren Berechnungen
  • Übungen zur Ebenheit, Winkligkeit, Symmetrie und Rundlauf
  • Messtechnische Übungen mit Tabellenbuch

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 - 16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

4.049 Fügen - Schweißen / Hartlöten

4.049 Fügen - Schweißen / Hartlöten

Zielgruppe

Auszubildende aller Metall- und Elektroberufe sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Gase und deren Eigenschaften, Kennzeichnung
  • Aufbau und Flammeneinstellung der Acetylen- Sauerstoffflamme
  • Bedienung und Handhabung eines Schweiß- oder Schneidbrenners
  • Bestimmung häufiger Schweißnahtfehler und ihre Uhrsachen
  • Unfall- und Schadensverhütungsmaßnahmen
  • Auftragsschweißen, Schweißraupe auf Stahlblech
  • Verbindungsschweißen I – Naht (PA) und (PF) 2 mm Blech
  • Ecknaht mit und ohne Zusatz (PB)
  • Hartlöten
  • Brennschneidübungen
  • Einweisung ins Plasmabrennschneiden
  • Leistungskontrolle: Verbindungsschweißen

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 5 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

4.050 Blechbearbeitung

4.050 Blechbearbeitung

Zielgruppe

Auszubildende aller Metall- und Elektroberufe sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Theoretische Grundlagen der Blechbearbeitung
  • Fertigungsverfahren Trennen und Umformen in der Blechbearbeitung
  • Gestreckte Länge ausrechnen und Zeichnung lesen
  • Teilendes und scherendes Meißeln, Blech treiben
  • Abwicklungen, komplett zuschneiden, biegen, richten und vermessen
  • Übung 1: Herstellung verschiedener Befestigungswinkel
  • Übung 2: Locher
  • Übung 3: Rundbügel
  • Übung 4: Blechkasten und Schmiernapf
  • Übung 5: Komplexarbeit – komplette Bearbeitung mit notwendigen Vorarbeiten
  • Übung 6: Abschlusskomplexaufgabe nach Zeitvorgabe und Bewertung
  • Arbeitsschutzhinweise zu den einzelnen Fertigungsverfahren und Maschinen

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 -16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

4.059 manuelles Spanen

4.059 manuelles Spanen

Zielgruppe

Auszubildende von Metall- und Elektroberufen sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Theoretische Grundlagen: Messen und Prüfen, Anreißen, Feilen, Sägen, Gewindeschneiden
  • Umgang mit technischen Unterlagen (Tabellenbuch); lesen von technischen Zeichnungen
  • Erstellung von Arbeitstechnologien unter Berücksichtigung notwendiger Werkzeuge
  • Übung 1: Anreißen, Ankörnen, Stempeln, Messen, Prüfen. Übungsteile: Anreißblech u. U - Stahl
  • Übung 2: Sägen, Bohren, Senken, Gewindeschneiden, Reiben. Übungsteile: Einzelteile Lokomotive
  • Übung 3: Feilen von Aussparungen und Durchbrüchen. Übungsteile: Einzelteile Lokomotive u. Windeisen
  • Theoretische Grundlagen: Berechnungen zur Drehzahl, Biegelänge, Nietschaftlänge
  • Übung 4: Biegeübungen Übungsteile: Befestigungswinkel, Hutschelle, Blechkasten, Rundbügel
  • Übung 5: Verschrauben, Verstiften, Vernieten, Gewindeschneiden
  • Übungsteile: Einzelteile für Lokomotive und für Windeisen

Alle Informationen zum Download

Lehrgangsumfang: 20 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 -16 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

SPS-Speicherprogrammierbare Steuerungen / Mechatronische Systeme

Alle Module der Steuerungstechnik finden in verschiedenen Zeiteinheiten statt, entsprechend der Anforderung des Berufs oder nach Kundenwunsch.

2.006 Grundlagen SPS I SIMATIC S7 - CPU- Typ 300 – 400

2.006 Grundlagen SPS I SIMATIC S7 - CPU- Typ 300 – 400

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker; Mechatroniker; Elektroanlagenmonteure

Inhalte / Ziele

  • Allgemeine Funktionen einer SPS und ihr Baugruppenaufbau
  • Anweisungen (Abfragen, Verknüpfungen, Zuweisungen und ihre Funktionsbeschreibung, Darstellungsarten - AWL, FUP, KOP – der Programmiersprache STEP 7)
  • Schreiben einfacher linearer Steuerungsprogramme mit Grundverknüpfungen und Funktionstest
  • Weitere Funktionen der SIMATIC S 7 wie Setz- und Rücksetzbefehle, Merker, Zeit- u. Zählfunktionen
  • Ermitteln und Beseitigung von Störungen bzw. Programmfehlern
  • Hardwarekonfiguration für SIMATIC S 7
  • Praktische Übungen mit Programmiersoftware „STEP 7“
  • Erstellen von Programmen und Überprüfung am Simulator mit SPS- VISU
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 16 -20 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


2.007 Aufbaukurs SPS II SIMATIC S7 - CPU- Typ 300 – 400

2.007 Aufbaukurs SPS II SIMATIC S7 - CPU- Typ 300 – 400

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker, Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Einführung bzw. Wiederholung der Grundlagen zur Programmierung von Logikfunktionen, RSSpeichern, Timern und Zählern und zum Aufbau einer SPS
  • Wiederholung linearer und Einführung strukturierter Programmierung mit Funktionen FC
  • Ausgewählte Datenformate und – Typen, Laden, Transferieren, Vergleichsfunktionen
  • Sprungfunktionen, Programmverzweigungen mit und in Bausteinen
  • Stromlaufpläne von SPS- Anlagen, Belegungs– und Querverweislisten, Symboltabelle
  • Test- und Inbetriebnahmefunktionen zur systematischen Fehlersuche in Sensorik und Aktorik
  • Programmierung von Steuerungen mit Formalparametern in Funktion FC
  • Praktische Programmierung oder Änderung von Verknüpfungssteuerungen und Steuerungen mit erweitertem Operationsvorrat (auch am Simulator)
  • Praktische Programmierung einer komplexen Ablaufsteuerung mit Grafcet und Funktionsplänen
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 16 -20 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


2.008 Aufbaukurs SPS III SIMATIC S7 - CPU- Typ 300 – 400

2.008 Aufbaukurs SPS III SIMATIC S7 - CPU- Typ 300 – 400

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker; Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Wiederholung der Grundlagen zur Programmierung von Logikfunktionen, RS-Speichern, Timern und Zählern und zum Aufbau einer SPS Variablendeklaration in parametrierbaren Funktionen FC und Mehrfachruf
  • Parametrierbare Funktionen erstellen; Formalparameter mit Aktualparametern versorgen
  • Datenbausteine und deren Gebrauch kennenlernen
  • Nutzung von Test- und Diagnosefunktionen von STEP 7 an Komponenten der Automatisierungstechnik der Gerätefamilie SIMATIK S7
  • Einsatzmöglichkeiten und Funktionsanalyse, Programme dokumentieren und archivieren
  • Programmierung einer SPS S7 unter Verwendung von Funktionsbausteinen FB und Instanz – DB
  • Bedienung der Simulationssoftware SPS- VISU am Beispiel von Modellanlagen
  • Projektarbeiten mit Simulationssoftware bzw. an mechatronischen Modellen
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 16 -20 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


2.010 Siemens LOGO! - Kleinststeuerungen

2.010 Siemens LOGO! - Kleinststeuerungen

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker; Mechatroniker; Industriemechaniker

Inhalte / Ziele

  • Einführung in die Grundlagen der SPS- Programmierung
  • Unterschiede zwischen VPS und SPS
  • Grundlagen der Digitaltechnik und der Boolschen Funktionen
  • Spannungsversorgung und Anschluss der Ein- und Ausgänge
  • Anweisungsformen und ihre Funktionsbeschreibung (FUP, KOP)
  • Einweisung in die Software LOGO SOFT COMFOR von Siemens
  • Erarbeitung einfacher Verknüpfungen in KOP und FUP
  • Sonderfunktionen: Setz-/Rücksetzbefehle, Timerfunktionen, Zähler, Merker
  • Datenübertragung vom Computer zur LOGO!
  • Programmtest durch Simulationssoftware und an der Anlage
  • Fehlersuche und deren Beseitigung
  • Komplexaufgabe, Abschlussprüfung und Auswertung
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 10 - 17 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


6.003 Mechatronische Systeme

6.003 Mechatronische Systeme

Zielgruppe

Auszubildende - Elektroniker, Mechatroniker, Industrieelektriker, Elektroanlagenmonteur

Inhalte / Ziele

  • Wiederholung der Programmierung in der Programmiersprache STEP 7
  • Kennenlernen der Herangehensweise bei Änderung der Mechanik von Anlagen bzw. Anlagenteilen und bei der Programmerstellung nach Analyse des Ist- Zustandes
  • Erstellen von Struktogrammen, Ablaufplänen als Programmiergrundlage und Planung der Modifizierung von Bauteilen
  • Übung der Handhabung und Einstellbarkeit von Sensorik- und mechanischen sowie pneumatischen Positionierungen
  • Projektarbeit an realen Modellanlagen, einschließlich Teilinbetriebnahmen von Anlagenteilen, Test, Justierung, Fehlersuche, Fehlerbeseitigung und Dokumentation
  • Fehler in Hardware und im Steuerungsprogramm suchen und beseitigen, das Projekt dokumentieren
  • Anlage in Betrieb nehmen und Inbetriebnahmeprotokolle erstellen
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 8 - 14 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


6.012 Mechatronische Systeme - Profibus

6.012 Mechatronische Systeme - Profibus

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker; Mechatroniker; Elektroanlagenmonteure

Inhalte / Ziele

  • Vorteile der Anwendung von Bus- Systemen in der industriellen Automatisierung
  • Architektur, Installation und Parametrierung des Profibus mittels der HW- Konfiguration unter STEP 7
  • Aufbau und Programmierung einer Profibus- Gesamtanlage im Master- Slave- Verfahren
  • Realisierung des Projektes als Teilaufgabe mit Zentralgerät
  • Programmieren mit STEP 7 als Ablaufsteuerung, Anlage in Betrieb setzen
  • Umprogrammieren bzw. Programmerweiterung und Implementierung in ein Master- Slave- Profibus System
  • Einbinden von Sensorik, Aktorik, Betriebsarten und NOT- AUS- Schaltern (Fehlerbeseitigung)
  • Anbindung der Slaves, ihre Parametrierung und Inbetriebnahme der Gesamtanlage
  • Dokumentation und Archivierung der Steuerungsprogramme von Teil- und Gesamtanlage
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 8 - 12 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download

Technische Kommunikation

Alle Module der technischen Kommunikation finden in verschiedenen Zeiteinheiten statt, entsprechend der Anforderung des Berufs oder nach Kundenwunsch.

1.020 CAD in der Elektrotechnik

1.020 CAD in der Elektrotechnik

Zielgruppe

Auszubildende – Elektroniker, Mechatroniker, Industrieelektriker, Elektroanlagenmonteur

Inhalte / Ziele

  • Einführung in die Programmoberfläche
  • Anlegen eines Projektes und Auswahl verschiedener Formblätter
  • Einfügen, Platzieren und Beschriften von Makros und Symbolen
  • Importieren von Artikel aus der Artikelbibliothek
  • Importieren von Artikel aus dem EPLAN-Data-Portal
  • Makros mit Artikeln versehen
  • Seitenübergreifendes Arbeiten mittels Querverweisen und Potenzialdefinition
  • Darstellung von Schützen, Relais und Kontakten mittels Kontaktspiegeln
  • Auswerten von Projekten (Artikellisten, Klemmpläne, Deckblätter, Artikelsummenstücklisten)
  • Mechanischer Aufbau eines Schaltschrankes
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 12 -20 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

Alle Informationen zum Download


4.083 Rechnergestützte technische Kommunikation

4.083 Rechnergestützte technische Kommunikation

Zielgruppe

Auszubildende aller Metallberufe sowie Mechatroniker

Inhalte / Ziele

  • Arbeiten mit dem 3 D – CAD Konstruktionsprogramm „ZW3D“ von ZWSOFT
  • Aufbau und Konfiguration von ZW3D; Anlegen und verwalten von Projektdateien
  • Konstruieren geometrischer Grundformen und verschiedener Rohrprofile
  • Erstellen und Bearbeiten von Einzelteilen, Blechkonstruktionen und Baugruppen in 3D Programmfunktionen: Trimmen, Teilen, Spiegeln, Vervielfältigen, Verrunden, Fasen und Bohren 3D – Modellierung nach vorhandenen Zeichnungen oder realen Teilen im Kundenauftrag
  • Ableitung von 2D - Zeichnungen aus 3D - Modellen
  • Bearbeiten der 2D – Zeichnungen unter Beachtung der DIN und ISO Normen
  • Linienarten und deren Anwendung, Bemaßungsvorschriften, Sonderzeichen, Projektionsmethoden
  • Schnittdarstellungen und Erzeugung von Schraffuren
  • Textbearbeitung in der Zeichnung (insbesondere Schriftfeld und Stückliste)
  • Dateibearbeitung sowie Import und Export verschiedener Dateiformate
Lehrgangsumfang: 10 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 14 -20 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden

6.008 Technisches Englisch I

6.008 Technisches Englisch I

Zielgruppe

Auszubildende aller gewerblich- technischen Berufe

Inhalte / Ziele

  • Fachspezifische Erweiterung des englischen Wortschatzes
  • Typische Formulierungen in der Fachsprache
  • Lesen und Verstehen von Sicherheitshinweisen und Warnungen
  • Messanleitungen, Messen im Stromkreis, Bauteile in elektrischen Schaltungen
  • Einstellhinweise für ein Vielfachmessgerät, typische Teile des Geräts
  • Das Oszilloskop
  • Messanleitungen, Messen in Stromkreisen, Bauteile in elektronischen Schaltungen
  • Datenblätter, Wartungsvorschriften
  • Beschreiben von Aufbau und Funktion mechanische Elemente und Baugruppen
  • Test
Lehrgangsumfang: 5 Tage
Lehrgangskosten: entsprechend Angebot bzw. Kooperationsvertrag
Teilnehmerzahl: 16 -20 Teilnehmer
Lehrgangsort: MEA Metall- und Elektroausbildung gGmbH in Kesselsdorf
Termin: nach Lehrgangsplanung der MEA
Ansprechpartner: Herr Boden